Krafttraining und Fitness – Was Sie beachten sollten

krafttraining

Wer beim Krafttraining vor allem ein Bild von Bodybildern und gestählten Körpern im Kopf hat liegt falsch. Krafttraining gibt heute jedem Menschen die Möglichkeit seine Muskeln zu stärken. Dies kann in individuell gestalteten Programmen genau auf den Körper abgestimmt werden. So kann jeder seinen Problemzonen entgegenarbeiten. Sind es nun Rückenschmerzen oder Fettabbbau, Krafttraining kann überall ansetzen.

Was Sie beim Krafttraining beachten sollten

Wichtig für jede Art von Krafttraining ist es ein paar Grundregeln zu beachten. Nach einer eingewöhnungsphase am neugewählten Sportgerät sollte eine langsame aber stetige Belastungserhöhung erfolgen. Um Muskeln weiter aufzubauen kann z.B. die Anzahl der Wiederholungen stetig erhöht werden. Entweder man steigert sich von 4 auf 6 Wiederholungen oder man steigert die Anzahl der Sätze. Auf Pausen zwischen den Sätzen sollte nicht verzichtet werden.

Beim Training mit Gewichten und Geräten kann auch das entgegenwirkende Gewicht erhöht werden. Auch dies fordert die Muskeln und führt zum Muskelaufbau. Man sollte bei beiden Methoden aber weder zu schnell erhöhen noch zu stark. Eine Beratung im Fitnessstudio ist immer eine gute Hilfe.

Ebenfalls wichtig ist die individuelle Anpassung an den Trainierenden. Nicht jeder Sportler hat die gleiche Grundausstattung. So kann es auch sein das eine Übung die dem einen leichtfällt dem nächsten unheimliche Probleme bereitet.

Übungen wechseln

Auf Dauer müssen die Übungen variiert werden um weiterhin Erfolg zu garantieren. Eine Methode dazu ist der 2 Split. Wenn der Körper immer die gleichen Bewegungen ausführt langweilt er sich und es können sich Fehler in Haltung und Ausführung einschleichen. Eine Überprüfung durch einen Freund oder Trainingspartner sollte ebenfalls immer wieder stattfinden.

Durch die Variation der Geschwindigkeit verändert sich das Training ebenfalls enorm. Der Körper muss sich wieder neu anpassen und kann nicht auf alltbekannte Rythmen zurückgreifen.

Um die gewünschte Fitness zu erreichen sollte ein Sportler 2-3 mal die Woche trainieren. Ausdauersport und Krafttraining können sich dabei in gesundem Maß ergänzen oder abwechseln.